English
    Biozentrum der Universität Würzburg

    Tutorenpreis der Biologie

    05.09.2017

    Erstmals wurde an der Fakultät für Biologie ein Tutorenpreis vergeben. Er ging an vier junge Leute, die sich bei der Unterstützung ihrer Mit-Studierenden besonders stark engagiert haben.

    Radostina Lyutova, Anna-Carina Witzel, Nico Wolf und Kevin Bongers (von links) erhielten den Tutorenpreis Biologie 2017. (Foto: Ulrike Rapp-Galmiche)
    Radostina Lyutova, Anna-Carina Witzel, Nico Wolf und Kevin Bongers (von links) erhielten den Tutorenpreis Biologie 2017. (Foto: Ulrike Rapp-Galmiche)

    Kevin Bongers, Radostina Lyutova, Anna-Carina Witzel und Nico Wolf engagieren sich seit 2013 im Kompass Tutoren- und Mentorenprogramm der Fakultät für Biologie: Sie unterstützen ihre Mit-Studierenden unter anderem mit Online-Lernkursen oder helfen ihnen bei der Vorbereitung auf Klausuren. Dafür erhielten sie den Tutorenpreis Biologie 2017, der erstmals vergeben wurde.

    „Alle vier haben sich in besonderem Umfang für eine innovative Lehre eingesetzt. Sie hatten auch durchgehend besonders gute Evaluationsergebnisse und Teilnehmerzahlen in ihren Lehrveranstaltungen“, lobt Dr. Ulrike Rapp-Galmiche, die das Kompass-Programm der Fakultät seit 2011 leitet und koordiniert. Sie war es auch, die den Tutorenpreis ins Leben gerufen hat.

    Radostina Lyutova wurde für ihren langjährigen Einsatz und ihre Initiative in den Fachtutorien zu Genetik-Neurobio-Verhalten und Tierphysiologie ausgezeichnet.

    Kevin Bongers und Nico Wolf erhielten den Preis für ihren langjährigen Einsatz in den Fachtutorien zur anorganischen, organischen und physikalischen Chemie und besonders für ihren Einsatz und ihre Initiative bei der Einführung von Vorkursen zur anorganischen und organischen Chemie.

    Anna-Carina Witzel hat sich in außerordentlicher Weise in den Fachtutorien zum Modul Allgemeine Biologie I, in den Tutorien zur anorganischen und organischen Chemie sowie im Klausurenkurs zur physikalischen Chemie engagiert.

    „Die Tutorien und Klausurvorbereitungskurse für die anorganische und die organische Chemie waren so erfolgreich, dass die Bestehensquote in den Klausuren um 30 Prozent gestiegen ist“, freut sich Rapp-Galmiche. Im Schnitt hätten sich in den prämierten Tutorien die Klausurergebnisse um 0,3 Notenpunkte verbessert.

    Ausgezeichnete Schulung durchlaufen

    Als Anerkennung für ihre Leistungen erhielten die vier preisgekrönten Studierenden Urkunden und kleine Geschenke. Sie alle haben eine von Rapp-Galmiche konzipierte Fachtutorenschulung durchlaufen. Das Schulungsprogramm hat eine Auszeichnung erhalten: Es wurde von der Hochschulrektorenkonferenz als Good-Practice-Beispiel prämiert und anderen Universitäten zur Nachahmung empfohlen.

    Das Kompass Tutoren- und Mentorenprogramm der Biologie wird im Qualitätspakt Lehre aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

    Zur Website des Programms

    Zurück

    Kontakt

    Biozentrum der Universität Würzburg
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 80 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3