English
Biozentrum der Universität Würzburg

Forschungsschwerpunkte


Anpassung der Pflanzen

Wie passen sich Pflanzen an ihre Umwelt an?

Dieser Frage gehen wir am Biozentrum nach, denn die Anpassung an die Umwelt ist für Pflanzen überlebenswichtig:
Als fest verwurzelte Organismen können sie Stressfaktoren nicht einfach ausweichen. Stressfaktoren für eine Pflanze können beispielsweise Kälte, Hitze oder Wassermangel sein. Stress lösen aber auch Tiere aus, die an einer Pflanze fressen. Die Teams erforschen pflanzliche Anpassungen an Stress auf verschiedensten Ebenen: angefangen von der Ebene der Moleküle und Gene bis hin zu Anpassungen der Organe und der gesamten Pflanze.
Ein Forschungsthema sind dabei sensorische Fähigkeiten. Wie zum Beispiel können Pflanzen Trockenheit wahrnehmen? Unsere Forscherinnen und Forscher interessieren sich dafür, wie Pflanzen Signale empfangen und weiterleiten, sei es auf elektrischem oder chemischem Weg. Wir untersuchen unter anderem, wie Pflanzen Stress mithilfe der Transkription kontrollieren. Oder wie sie bei Wassermangel ihre Schließzellenfunktion und ihren Stoffwechsel anpassen.
Eine weitere Aufgabe unserer Forschung ist es, die Wechselwirkungen von Pflanzen mit krankheitserregenden Pilzen und Bakterien zu verstehen. Hier stehen neben grundlegenden Fragestellungen zu Struktur und Funktion auch Aspekte der Anwendung im Zentrum unseres Forschungsinteresses, wie etwa die Optimierung der Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Blätter. 

Weiter gehende Informationen finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Arbeitsgruppen (Kasten rechts).

Kontakt

Biozentrum der Universität Würzburg
Am Hubland
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 80 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3