English
Biozentrum der Universität Würzburg

Forschungsschwerpunkte


Mechanismen humaner Erkrankungen

Was folgt aus unseren Forschungen für die Medizin? Können wir Krankheiten besser verstehen und Patienten später hierdurch besser behandeln?

Diesen Schlüsselfragen wendet sich dieser Forschungsschwerpunkt zu. Beispiele sind etwa Mechanismen und Signalverarbeitung bei Herzinsuffizienz (Herzschwäche) und bei der Blutgerinnung (Blutplättchen), aber auch bei der Herz- und Gefäßbildung.

Ein weiterer Bereich widmet sich der Krebsforschung, etwa bei Melanomen und Lungenkarzinom.

Auch die Prävention und humangenetische Beratung sind entscheidende Beiträge des Biozentrums, zumal wir auch Defekte im RNA-Stoffwechsel (Spleißen) etwa im Hinblick auf neurologische Erkrankungen untersuchen und auch ganz allgemein, wie sich kleine genetische Änderungen (SNPs, Gendeletionen, -mutationen usw.) im Körper auswirken und wie man diese systematisch analysieren  kann

Weiter gehende Informationen finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Arbeitsgruppen (Kasten rechts).

Kontakt

Biozentrum der Universität Würzburg
Am Hubland
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 80 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3