piwik-script

Deutsch
    Biozentrum - Service Center BioCareers
    Detail

    Doktoranden Camp “Perspektiven in der Biotechnologie" Dortmund

    11/27/2009

    Austausch mit der Industrie in der VIP-Lounge des Fussballstadions Den Teilnehmern stehen drei Veranstaltungszweige offen: Doktoranden und bereits Promovierte haben die Möglichkeit, entweder am Veranstaltungszweig „Start-Up“ oder „Karriere“ teilzunehmen. Für Studierende höherer Semester und Absolventen wird die Teilnahme an bestimmten Workshops empfohlen. Diese sind im Programm mit einem roten Stern (*)besonders gekennzeichnet.

    1. Hintergrund
    Die Biotechnologie vereint ein breites wissenschaftliches Spektrum, das von der Biochemie und Mikrobiologie über die Genetik bis zur Verfahrenstechnik reicht. Die Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung sind die Grundlage für die Entwicklung neuer Produkte und Prozesse, die für die Bewältigung der zentralen Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft steht, von existentieller Bedeutung sind. Sei es die Versorgung der Weltbevölkerung mit Lebensmitteln, die Herstellung neuer Medikamente oder die Aufrechterhaltung der Wirtschaftskreisläufe bei zunehmender Energie- und Ressourcen- Knappheit: In allen Zukunftsfeldern sind Lösungen der Biotechnologie ein entscheidender Baustein für die Welt von morgen. An diesen Bausteinen arbeiten schon heute tausende Nachwuchswissenschaftler in Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Sie schaffen die Basis für die anwendungsorientierte Forschung in den BioTech-Unternehmen.
    Doktoranden spielen für den Technologietransfer zwischen der universitären Forschung und industrieller Anwendung eine große Rolle. Sei es durch den Wechsel von der Universität in die Wirtschaft im Anschluss an die Promotion oder durch die Gründung eines eigenen Unternehmens. Auf beiden Wegen bringen Doktoranden aktuelles Wissen und Methodenkompetenz in ökonomische Abläufe ein. Neben Wissen und Forschungsdrang ist schnelle und fachlich optimale Einbindung der Doktoranden in Innovationsprozesse und Wertschöpfungsketten von entscheidender Bedeutung. Dabei gilt es, Doktoranden eine Orientierung zu geben, welche beruflichen Möglichkeiten ihnen offen stehen. Der Anstoß eines Dialogs mit Unternehmen, Institutionen und Clusterorganisationen im Bereich der Biotechnologie ist daher die zentrale Zielsetzung des Doktoranden-Camps „Perspektiven in der Biotechnologie“. Für Studierende höherer Semester und Absolventen, die eine Promotion anstreben, bietet das Programm Impulse und Ansprechpartner für die Wahl eines Dissertat  nsthemas sowie für das Finden einer Doktoranden-Stelle.
    2. Ablauf
    Den Teilnehmern stehen drei Veranstaltungszweige offen: Doktoranden und bereits Promovierte haben die Möglichkeit, entweder am Veranstaltungszweig „Start-Up“ oder „Karriere“ teilzunehmen. Für Studierende höherer Semester und Absolventen wird die Teilnahme an bestimmten Workshops empfohlen. Diese sind im Programm mit einem roten Stern (*)besonders gekennzeichnet.
    3. Veranstaltungsort
    Der VIP-Bereich des BVB-Stadions, des Signal Iduna Parks, bietet eine einzigartige Kulisse für das Doktoranden-Camp Biotechnologie. Der großzügig gestaltetete „Business Club 09“ ist die Bühne für die Plenumsvorträge, in den Lougen, zu denen normalerweise nur ausgesuchte Personen Zutritt haben, werden die Workshops gehalten. Die herausragende Ausstattung der Lounges und der Blick auf das Spielfeld machen das Doktoranden-Camp Biotechnologie nicht nur fachlich zu einem herausragenden Ereignis.

    Das Programm zum Download

    Information und Anmeldung zum Doktoranden-Camp unter:
    www.SciConomy.de
    Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro. Hierhin enthalten sind:
    - Teilnahme am Veranstaltungsprogramm
    - Snacks- und Getränke während des Programms
    - Teilnahme am Empfang für Wissenschaft und Wirtschaft am Abend des 27.11., inklusive Speisen und Getränke
    - Gemeinsames Mittagessen am 28.11.2009

    Back