piwik-script

Deutsch
    THE BIOCENTER OF THE UNIVERSITY OF WÜRZBURG

    Verdienstmedaille für Dieter Mahsberg

    05/14/2019

    Dieter Mahsberg erhielt für seine herausragenden Verdienste die Medaille „Bene merenti“ in Silber. Überreicht wurde ihm die Auszeichnung auf dem Stiftungsfest der Universität.

    Nach der Verleihung der Verdienstmedaille: Dieter Mahsberg (M.) mit Laudator Unikanzler Uwe Klug und Unipräsident Alfred Forchel (r.)
    Nach der Verleihung der Verdienstmedaille: Dieter Mahsberg (M.) mit Laudator Unikanzler Uwe Klug und Unipräsident Alfred Forchel (r.) (Image: Rudi Merkl)

    Dieter Mahsberg studierte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Lehramt Biologie und Chemie und promovierte 1987 über „Verhaltensphysiologische Untersuchungen zum Beutefang von Skorpionen mit besonderer Berücksichtigung der Trichobothrien“ bei Professor Karl Eduard Linsenmair.

    Von 1979 bis zum Jahr 2018 war Mahsberg am Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie (Zoologie III) beschäftigt und forschte vor allem zu tropischen Arthropoden in Afrika; dort war er auch am Aufbau der Forschungsstation des Lehrstuhls im Comoé-Nationalpark/Elfenbeinküste beteiligt. Seit nunmehr 40 Jahren war und ist Dieter Mahsberg an der Universität Würzburg in der Lehre aktiv. 2001 wurden seine Verdienste vom Bayerischen Staatsministerium mit dem „Preis für gute Lehre an staatlichen Universitäten in Bayern“ ausgezeichnet.

    Große Verdienste hat sich Dieter Mahsberg auch in der akademischen Selbstverwaltung erworben. Von 2004 bis 2017 war er Vertreter der wissenschaftlichen Beschäftigten im Fakultätsrat der Biologie, von 2002 bis 2006 zudem Mitglied der „Ständigen Kommission für Lehre und Studierende“ der Universität. Ebenso war er ständiges Mitglied der im Jahr 2004 gegründeten Bachelor-Master-Studienplan-Kommission, der Lehramts-Studienplankommission sowie der Master-Zulassungskommission der Fakultät.

    Aktiv bei Umsetzung der Bologna-Reform

    Im Rahmen der Bologna-Reform setzte sich Dieter Mahsberg in besonderem Maße dafür ein, dass in enger Zusammenarbeit mit den Studierenden beispielgebende modularisierte Studiengänge in der Würzburger Biologie entwickelt wurden. Diese wurden 2013 im Rahmen der Programmakkreditierung in vielen Punkten als Best-Practice-Beispiele gelobt. Sehr engagiert war Dieter Mahsberg auch im Bereich der Internationalisierung und der Ausbildung künftiger Lehrkräfte. Als Gründungsmitglied der Veranstaltungsreihe „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“ (GSiK) hat Dieter Mahsberg aktiv an der Gestaltung des Programms mitgewirkt.

    Öffentlichkeitsarbeit und Wissenstransfer

    Durch seine kontinuierliche, überaus engagierte Öffentlichkeitsarbeit und den damit verbundenen Wissenstransfer verkörpert Dieter Mahsberg in herausragender und beispielgebender Weise das Universitätsmotto „Wissenschaft für die Gesellschaft“: Seit vielen Jahren betreut er die Zoologische Lehrsammlung des Biozentrums und macht dabei mit zahlreichen Vorträgen und Ausstellungen sowohl in der Universität als auch bei Events und Messen in der Region sein Fachwissen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

    Zudem ist der dschungelerfahrene Tropenbiologe nicht nur intern ein gefragter Experte: Er wird von Polizei, Feuerwehr und sonstigen Behörden, aber auch von Privatleuten kontaktiert, wenn es um die Identifizierung, das Wiedereinfangen und die Haltung von oder allgemeine Fragen zu allen Arten von exotischen Tieren geht. Für Feuerwehr und Rettungsdienste hat er außerdem Fortbildungskurse hierzu angeboten. Über viele spektakuläre Funde und Rettungsaktionen von Tieren wurde in den Medien berichtet.

    Sein Engagement in dieser Hinsicht setzt sich auch in seinen außeruniversitären Aktivitäten in Vereinen und Organisationen fort. Dieter Mahsberg ist unter anderem der 1. Vorsitzende des „Naturwissenschaftlichen Vereins Würzburg e.V.“ sowie erster Vorstand der Ortsgruppe Waldbrunn im Bund Naturschutz in Bayern. Insgesamt 28 Jahre lang war er zudem Sprecher der Stadtgruppe Würzburg der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde DGHT.

    In Anerkennung seiner herausragenden Verdienste für die Universität und die Gesellschaft verlieh die JMU Dr. Dieter Mahsberg auf dem Stiftungsfest am 13. Mai 2019 die Medaille „Bene Merenti“ in Silber.

    Back