piwik-script

Deutsch
    THE BIOCENTER OF THE UNIVERSITY OF WÜRZBURG

    Archive

    Blattporen mit ihren charakteristischen bohnenförmigen Schließzellen (A). Rechts ist schematisch der Mechanismus gezeigt, mit dem Pflanzen bei Trockenheit die Poren schließen. (Bild: Dietmar Geiger)

    Ackerpflanzen züchten, die besser mit Trockenheit zurechtkommen und dem Klimawandel trotzen können: Dieses Ziel verfolgen Würzburger Pflanzenforscher. Im Fachblatt „Science Signaling“ beschreiben sie die neuesten Fortschritte ihrer Arbeit.

    more
    (A) Gezeigt ist die Struktur eines Channelrhodopsin-Ionenkanals relativ zum Intra- und Extrazellularraum. In der neuen Channelrhodopsin-Mutante (ChR2-XXL) ist an Stelle einer Asparaginsäure an Position 156 (Pfeil) ein Cystein (D156C). (B) Die deutlich ve

    Spezielle Ionenkanäle machen es möglich: Nervenzellen können mit Licht gezielt an- und abgeschaltet werden. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt diese Kanäle deutlich verbessert. Komplexe Verhaltensmuster lassen sich damit leichter untersuchen als bisher.

    more
    Wie ein Satellit, der unglaublich scharfe Fotos von der Erdoberfläche liefert: So ähnlich funktioniert die mikroskopische Technik dSTORM mit den leuchtenden Zuckern. Würzburger Forscher erzeugen mit ihr sehr detailreiche Bilder von Zellmembranen. (Bild

    Scientists from the University of Würzburg have managed to take a unique look at the membranes of human cells using a new technique. This technique that they have devised makes individual saccharified proteins and lipids visible at the molecular level.

    more
    Gezeigt ist die räumliche Organisation des Bruchpilot-Proteins an aktiven Zonen. Die Anwendung hochauflösender dSTORM-Bildgebung (rechts) liefert eine Darstellung ultrastruktureller Details, die mittels konventioneller Lichtmikroskopie (links) nicht auf

    Neurotransmitters play an important role in the communication of nerve cells. Major details of the processes involved have been unclear until recently. Scientists of the University of Würzburg have now shed light on these processes by using a new technique.

    more
    Biene im Käfig: Eine Schülerin erforscht das Fressverhalten einer Honigbiene.(Foto: Gunnar Bartsch)

    Es geht um Kommunikation und um Wissenserwerb. Roland Biernacki, Biologielehrer und Mitarbeiter der Fachgruppe Didaktik Biologie, erforscht das HOBOS-Projekt und untersucht, welche Methode am besten dafür geeignet ist, Schülern neuen Stoff zu vermitteln und Wissen langfristig zu verankern.

    more
    Ein Wissenschaftler mit radikal neuen Forschungsideen: Dr. Bhupesh Prusty. (Foto: privat)

    Gewagte Forschungsvorhaben unterstützt die Volkswagenstiftung mit einem Förderformat namens „Experiment!“. Jetzt hat der Würzburger Wissenschaftler Dr. Bhupesh Prusty eine der begehrten Zusagen erhalten. Prusty sieht in einem Virus den Auslöser für eine Reihe von Krankheiten des Nervensystems.

    more
    Eine Sammelbiene hat sich zum Schlafen mit Kopf und Hinterleibsende zwischen zwei Waben geklemmt. Dabei lässt sie Fühler und Beine hängen. Die Aufnahme stammt aus einem Bienenstock und wurde mit einem Endoskop bei Infrarotlicht gemacht. (Foto: Hobos-Te

    The division of labor is very strict in a beehive. The same applies to periods of rest: honey bees sleep with other members of their professional group, as researchers from the University of Würzburg’s Biocenter have discovered.

    more
    Zuviel Myc erzeugt Stress in Tumorzellen. Die Bilder zeigen Zellen des Pankreas. Links sind Kontrollen gezeigt, rechts Myc-exprimierende Zellen. Eine rote Färbung zeigt zellulären Stress an. (Bild: Daniel Murphy)

    A protein that drives the development of cancer. A second protein that suppresses the harmful activity of the first: this could open up new paths for treatment, as explained by a Würzburg research group in the journal “Nature”.

    more

    Nachhaltigkeit in Europa und anderen Ländern: Rund um dieses Thema kreist vom 4. bis 11. Juli die Euro-Ibsa-Woche des Alumni-Büros. Die zahlreichen Veranstaltungen mit internationalen Alumni der Universität stehen allen Interessierten offen.

    more

    Ob als Honiglieferant oder Bestäuber unserer Obstbäume – die Honigbiene ist eines der wichtigsten Nutztiere überhaupt. Doch was und wieviel wissen heute 13-Jährige über sie? Eine wissenschaftliche Studie möchte nun Aufschluss geben.

    more
    HOBOS bietet Schülern weltweit die Möglichkeit, das Leben der Biene zu erforschen. Dafür wurde das Projekt jetzt erneut ausgezeichnet.

    Beim Wettbewerb um den Bayerischen Pädagogikpreis des Bayerischne Lehrer- und Lehrerinnenverbands BLLV hat das HOBOS-Projekt der Universität Würzburg eine Urkunde erhalten. Die Jury würdigte damit die „durchweg sehr hohe Qualität“ des Projekts.

    more

    Auch 2014 wird wieder der BZ-Wissenschaftspreis vergeben! Prämiert werden hervorragende Ergebnisse von Master-Studierenden, Doktoranden oder Postdocs, die in den letzten 3 Jahren publiziert wurden.

    more

    Professor Jürgen Kreft aus dem Biozentrum bekam beim Stiftungsfest der Universität für sein herausragendes Engagement die Verdienstmedaille „Bene Merenti“ in Silber zugesprochen.

    more

    Für ihre außergewöhnlichen Leistungen haben sechs Persönlichkeiten beim Stiftungsfest 2014 die Verdienstmedaillen „Bene Merenti“ in Gold erhalten: Eva-Bettina Bröcker, Ulrich Heber, Heinrich Hettrich, Otto L. Lange, Karl Eduard Linsenmair und Hans Konrad Müller-Hermelink.

    more