piwik-script

English
    Lehrstuhl für Mikrobiologie

    Die Rolle regulatorischer RNAs für die Pathogenität von Neisseria gonorrhoeae

    Nicht-codierende regulatorische RNAs, die die Genexpression auf post-transkriptioneller Ebene kontrollieren, stellen wichtige Bestandteile regulatorischer Netzwerke von Bakterien dar. Eine beträchtliche Anzahl potenziell regulatorisch wirksamer sRNAs und asRNAs konnte im Rahmen einer umfassenden Trankriptomanalyse auch in N. gonorrhoeae  identifiziert werden. Die Funktion dieser regulatorischen RNAs im Metabolismus der Bakterien und ihre mögliche Rolle bei der Interaktion von Neisserien mit ihrem Wirtsorganismus werden in diesem Projekt untersucht (mehr Information).