piwik-script

English
    Lehrstuhl für Neurobiologie und Genetik

    Christian Wegener

    Bild Professor Wegener

    Forschungsinteresse

    Peptide bilden die grösste Gruppe neuronaler und hormonaler Signalmoleküle und sind wichtige Regulatoren für fast alle physiologischen und neuronalen Prozesse und Verhalten. Unser Forschungsinteresse liegt auf der chemischen und zellulär-funktionellen Charakterisierung peptiderger Systeme in dem genetischen Modellinsekt Drosophila melanogaster. Im Zentrum unserer Forschung stehen die Fragen: Wie steuert das kleine Nervensystem und die Innere Uhr der Taufliege die Ausschüttung von Neuropeptiden in einem physiologisch und verhaltensrelevanten Kontext? Welche Funktion haben enteroendokrine Peptide für die Steuerung von Verhalten? In unserer Forschung setzten wir vielfältige aktuelle neurogenetische und biochemische Methoden ein, die von der Molekularbiologie über Peptidomik bis hin zu automatisierten Verhaltensassays reichen. Die Ergebnisse unserer Forschung: - tragen dazu bei, die zeitliche und funktionelle Steuerung und Aktivität peptiderger Systeme zu verstehen. - tragen dazu bei, die molekulare und funktionelle Evolution peptiderger Systeme aufzuklären - beleuchten die Bedeutung nicht-synaptischer peptiderger Systeme für die erstaunliche Leistungsfähigkeit kleiner Insektengehirne - beleuchten die Bedeutung peptiderger Systeme bei der Neuromodulation und dem Timing von Verhalten am Beispiel von Schlupf, Lauf- und Freßaktivität.

    Awards & Fundings

    Publikationen

    Lebenslauf

    Pressemitteilungen

    Kontakt

    Lehrstuhl für Neurobiologie und Genetik
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84450
    Fax: +49 931 31-844500
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 32 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Campus Medizin