piwik-script

English
  • Honigbienen (teilweise markiert) auf der Kante eines Brutrahmens
Lehrstuhl für Verhaltensphysiologie und Soziobiologie

Rother, Lisa

Lisa Rother

Doktorandin
Zoologie II / AG Pfeiffer
Universität Würzburg
Biozentrum
Am Hubland
97074 Würzburg
Gebäude: Biozentrum (B1)
Raum: D137
Telefon: +49 931 31 80428
Link: AG Pfeiffer
Portrait von Lisa Rother

Viele Insekten nutzen das Polarisationsmuster des Himmels zur räumlichen Orientierung und Navigation. Diese Fähigkeit wurde besonders bei Bienen auf Verhaltensebene untersucht. Das zugrundeliegende System wurde unter anderem an Heuschrecken und Fruchtfliegen auf anatomischer und physiologischer Ebene untersucht. Bei Hummeln dagegen gibt es nur wenige Studien, die sich mit dieser Thematik befassen und das, obwohl sie als ‘central place forager’ einen ausgezeichneten Modelorganismus repräsentieren. Daher befasse ich mich in meiner Forschung mit den neuronalen Mechanismen des Himmelskompass-Systems bei Bombus terrestris. Durch die dynamische Darstellung simulierter Himmelssignale (polarisiertes Licht, das den Himmel darstellt, und ein unpolarisierter grüner Lichtpunkt, der die Sonne darstellt) untersuche ich die Abhängigkeit und Flexibilität der neuronalen Antworten im Zentralkomplex der Hummel.

Aktuelle Forschungsprojekte sind:

  • Abhängigkeit der Polarisationsantwort von Drehrichtung und Geschwindigkeit.
  • Abhängigkeit der Polarisationsantwort von der Spiking Historie.
  • Abhängigkeit der geschwindigkeitsabhängigen Response-Dynamik von der Art des Stimulus.

...