piwik-script

English
  • Honigbienen (teilweise markiert) auf der Kante eines Brutrahmens
Lehrstuhl für Verhaltensphysiologie und Soziobiologie

Kaya-Zeeb, Sinan

Sinan Kaya-Zeeb

Doktorand
Zoologie II / AG Thamm
Universität Würzburg
Biozentrum
Am Hubland
97074 Würzburg
Gebäude: Biozentrum (B1)
Raum: D109a
Telefon: +49 931 31 85093
Link: AG Thamm
Portrait von Sinan Kaya-Zeeb

Die westliche Honigbiene (Apis mellifera) besitzt aufgrund ihrer Fähigkeit zur Thermoregulation die Möglichkeit sich an verschiedenste klimatische Bedingungen anzupassen, und ist dadurch fast überall in Europa und Afrika anzutreffen. Zu ihren thermoregulatorischen Fähigkeiten gehört auch, mittels Muskelzittern Wärme zu produzieren (Thermogenese). Diese spannende Verhaltensweise ist für Honigbienen essentiell und ermöglicht z. B. das Wärmen der Brut und das Überleben im Winter.

Der Fokus meiner Forschung liegt in der Aufklärung der Rolle von biogenen Aminen und ihrer spezifischen Rezeptoren bei dem Heizverhalten von Honigbienen. Deren physiologische Bedeutung für die Thermogenese ist bisher nicht untersucht worden. Für diese Untersuchungen möchte ich mir u. a. das Wissen und die Fähigkeiten, welche ich mir in dem Studium der Pharmazie und Biologie angeeignet habe, zunutze machen. Dabei setze ich auch ein breites Spektrum verschiedenster Techniken aus der pharmazeutischen und instrumentellen Analytik (z. B. HPLC), der Immunhistochemie (z. B. Antikörperfärbungen), der Molekularbiologie (z. B. qRT-PCR) und der Verhaltenspharmakologie (inkl. Thermografie) ein.

  • Fiala, B., Wells, K., Haubenreisser, J., Pittroff, A., Kaya-Zeeb, S., Chung, A. Y. C., Bin Hashim, R., and Keller, A. (2015) Monophyletic clades of Macaranga-pollinating thrips show high specificity to taxonomic sections of host plants, Biological Journal of the Linnean Society 116, 558--570.
     

...