piwik-script

English
  • Honigbienen (teilweise markiert) auf der Kante eines Brutrahmens
Lehrstuhl für Verhaltensphysiologie und Soziobiologie

Bigge, Ronja

Ronja Bigge

Doktorandin
Zoologie II / AG Stöckl
Universität Würzburg
Biozentrum
Am Hubland
97074 Würzburg
Gebäude: B1 (Biozentrum)
Raum: D123
Telefon: +49 931 31-87139
Link: AG Stöckl
Portrait von Ronja Bigge

Viele Insekten können mit Hilfe ihres visuellen Systems beeindruckende Aufgaben, wie Muster- und Farblernen, Flugsteuerung oder Navigation anhand von Landmarken, ausführen. Zur Durchführung solcher Aufgaben ist eine hohe visuelle Auflösung notwendig, die nicht alleine durch die Beschaffenheit der Insektenaugen erklärt werden kann. Daher könnten andere Mechanismen, wie neuronale räumliche Integration, eine wichtige Rolle spielen, um die Zuverlässigkeit des Sehsinns zu verbessern.

In meiner Forschung möchte ich die zugrunde liegenden neuronalen Funktionen dieser Integration von Informationen verstehen. Dazu benutze ich physiologische, anatomische und computerbasierte Ansätze, um solche Prozesse zu charakterisieren. In meinem Modellorganismus, den Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum), konzentriere ich mich auf die Lamina, als idealen Kandidaten für die visuelle räumliche Integration. Schlussendlich möchte ich ein tieferes Verständnis über das visuelle System der Insekten erlangen.

  • 1.
    Bigge, R., Pfefferle, M., Pfeiffer, K., and Stöckl, A. (2021) Natural image statistics in the dorsal and ventral visual field match a switch in flight behaviour of a hawkmoth, Current Biology 31, R280-R281.
     

...