English
    Biozentrum der Universität Würzburg

    „Die Honigfabrik“: Lesers Lieblingsbuch

    28.11.2017

    „Die Honigfabrik. Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung“ von Jürgen Tautz und Diedrich Steen ist das Lieblingsbuch der „Bild der Wissenschaft“-Leser in der Kategorie „Überraschung“ beim Wettbewerb „Wissensbuch des Jahres 2017“.

    Die „Bild der Wissenschaft“-Jury hat zum 25. Mal die sechs "Wissensbücher des Jahres" gekürt. 58 Bücher standen dieses Jahr zur Wahl, unter anderem auch „Die Honigfabrik“ von Jürgen Tautz und Diedrich Steen.

    Im Internet konnten die Leser ihre Stimme bis Ende August abgeben. Auf der Webseite von Bild der Wissenschaft konnten sie mitentscheiden, welche Bücher die Besten sind. In der Kategorie „Überraschung“ gefiel den Lesern das Buch „Die Honigfabrik“ am besten. Es ist im Frühjahr 2017 im Gütersloher Verlagshaus erschienen und liegt mittlerweile schon in der dritten Auflage vor.

    Faszinierende Einblicke in ein Bienenvolk

    Das Buch erzählt davon, wie ein Bienenvolk funktioniert und lädt zu einer Betriebsbesichtigung ein, zu einem Gang durch die Honigfabrik. Denn auch wenn es bei all dem Gekrabbel nicht so scheint: die Honigbienen haben einen Plan, den sie mit erstaunlichem Geschick, faszinierenden Fähigkeiten und in beeindruckender Teamarbeit umsetzen. Der Bienenforscher Jürgen Tautz und der Imker Diedrich Stehen geben faszinierende Einblicke in das Leben eines Bienenvolkes.

    Weitere Sieger sind: „Das Gen“ von Siddhartha Mukherjee (Kategorie „Überblick“), „Homo Deus“ von Yuval Noah Harari (Kategorie „Zündstoff“), „Das Geheimnis der Quantenwelt“ von Thibault Damour, Mathieu Burniat (Kategorie „Überraschung“), „Das Buch vom Meer“ von Morten A. Strøksnes (Kategorie „Unterhaltung“), „Symbiosen“ (Kategorie „Ästhetik“) und „Der Dominoeffekt oder die unsichtbaren Fäden der Natur“ von Johann Brandstetter, Josef H. Reichholf (Kategorie „Ästhetik“). Es sind Bücher, die über Themen aus Wissenschaft und Forschung kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten.

    Von Kristina Vonend

    Zurück

    Kontakt

    Biozentrum der Universität Würzburg
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 80 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3