piwik-script

English
    Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie

    DarkTaxa

    GBOL III: Teilprojekt 4: Fallstudie zur Abschätzung der Rolle von Parasitoiden während eines Ausbruchs eines Forstschädlings

    Ziele

    German Barcode Of Life III: Dark Taxa möchte eine Reihe von Fragen rund um den Teil der Fauna in Deutschland angehen, der noch weitestgehend unbekannt ist: Es sind die so genannten „Dark Taxa“. Unbekannte und unerforschte Taxa gibt es in vielen taxonomischen Gruppen. Im Rahmen von GBOL III: Dark Taxa beschäftigen wir uns mit den Dark Taxa aus den Diptera (Fliegen & Mücken) und den parasitoiden Hymenoptera (parasitoiden Wespen), die zusammen geschätzt etwa ein Viertel der heimischen Tierwelt ausmachen.

    Beschreibung

    Die regelmäßigen Ausbrüche des Schwammspinners (Lymantria dispar) verursachen großflächige Entlaubungen in Eichen- und Eichenmischwäldern. Aus diesem Grund werden große Waldflächen mit Insektiziden behandelt, um ihre Ausbreitung zu kontrollieren. Wir sammelten mehr als 20.000 Raupen durch Kronendachvernebelung (canopy fogging) ganzer Eichen in Eichen-Mischwaldstandorten mit hoher und niedriger Dichten des Schwammspinners. Darüber hinaus wurde die Hälfte der Waldstandorte mit dem Insektizid Mimic besprüht. Wir wollen mittels Metabarcodingansatz kryptische (Hyper-) Parasitoidegemeinschaften in den Raupen identifizieren, um die Rolle der Parasitoide während eines Ausbruchs des Schwammspinners zu messen. Zusätzlich wollen wir Raupen-Parasitoiden-Netzwerke berechnen und deren Reaktion auf die Dichteunterschiede des Schwammspinners und auf die Behandlung mit dem Insektizid Mimic zu beobachten.

    Dauer

    2020-2023

    Link

    https://bolgermany.de/home/gbol3/de/gbol-dark-taxa/