piwik-script

English Intern
    Sonderforschungsbereich 1047

    Die Bedeutung von Drosophila's innerer Uhr für die Fitness:Einfluss von Licht (Tageslänge), Temperatur und Nahrung

    Zusammenfassung

    Um als angemessener Timer zu funktionieren, muss die circadiane Uhr durch Zeitgeber auf die
    zyklische Umwelt synchronisiert werden. Hierdurch wird eine funktionelle Phasenbeziehung zwischen der internen Physiologie und der Umwelt hergestellt, die es erlaubt Aktionen zum richtigen Zeitpunkt auszuführen, so dass die Fliege einen selektiven Vorteil hat.  Nichtsdestoweniger haben neueste Studien gezeigt, dass auch ohne innere Uhr ein gewisses Timing möglich ist. In diesem Projekt soll untersucht werden, wie sich die Aktivitätsrhythmik von Wildtyp Fliegen und Uhrmutanten unterscheidet, wobei ein besonderer Wert auf die Interaktionen zwischen circadianer Uhr, Licht, Temperatur, relative Luftfeuchte und Ernährung gelegt wird. Schließlich soll untersucht werden, welche Vorteile Tiere mit funktionierender innerer Uhr in Fitness und Lebensdauer gegenüber von solchen ohne innere Uhr haben.

    Publikationen

    • Schubert, F. K., Hagedorn, N., Yoshii, T., Helfrich-F"orster, C., and Rieger, D. (2018) Neuroanatomical details of the lateral neurons of Drosophila melanogaster support their functional role in the circadian system, J Comp Neurol 526, 1209-1231.
       
    • Schubert, F. (2018) The circadian clock network of Drosophila melanogaster, PhD Thesis, University of Wuerzburg.
       
    • Grebler, R., Kistenpfennig, C., Rieger, D., Bentrop, J., Schneuwly, S., Senthilan, P. R., and Helfrich-F"orster, C. (2017) Drosophila Rhodopsin 7 can partially replace the structural role of Rhodopsin 1, but not its physiological function, Journal of Comparative Physiology A 1--11.
       
    • Eck, S. (2016) The impact of thermogenetic depolarizations of specific clock neurons on Drosophila melanogaster’s ciecadian clock., PhD Thesis, University of Wuerzburg.
       
    • Eck, S., Helfrich-Förster, C., and Rieger, D. (2016) The timed depolarization of morning and evening oscillators phase shifts the circadian clock of Drosophila, J Biol Rhythms 31, 428-442.
       

    Kontakt/Contact

    Dr. Dirk Rieger
    Lehrstuhl Neurobiologie und Genetik
    Biozentrum der Universität Würzburg
    Am Hubland
    D-97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-88581
    Mail:   dirk.rieger@biozentrum.uni-wuerzburg.de
    Web:  Homepage von Dirk Rieger