piwik-script

English
    Biozentrum der Universität Würzburg

    Campusfestival

    11.07.2016

    Zahlreiche Besucher nutzten beim Campusfestival die Gelegenheit, Biowissenschaften hautnah kennen zu lernen.

    Bin ich eher Frühaufsteher oder Morgenmuffel: Wer sich nicht sicher war, konnte es bei den Chronobiologen herausfinden.

    Bin ich eher Frühaufsteher oder Morgenmuffel: Wer sich nicht sicher war, konnte es bei den Chronobiologen herausfinden.

    Attraktive Angebote lockten das Publikum des Camupusfestivals zum Staunen und Erforschen in das Biozentrum:

    Zu Beginn des Campusfestes kamen überwiegend „Lerchen“ zu Besuch, später dann auch die „Eulen“. Ob man selbst eher zu den Lerchen (Morgenmenschen) oder zu den Eulen (Nachtmenschen) gehört? Wer es wissen wollte, konnte es herausfinden und die neurobiologischen Hintergründe dazu erklärt bekommen.

    Die Besucher konnten sehen, wie schnell eine Venusfliegenfalle Insekten fängt und selbst ausprobieren, dass Sie sogar Zählen kann.

    Viele weitere spannende Themen gab es zu erkunden, z.B. den Campusgarten, wie Pflanzen es schaffen, sauber zu bleiben, warum Blattschneiderameisen Pilze züchten, wie wir Bienen schützen können und warum das wichtig ist, wie verschiedene Sorten Bienenhonig schmecken, wie mit High-Tech Wissenschaft auch ins Klassenzimmer kommt und  vieles mehr.

    Wer am Sonntag nicht im Biozentrum war oder nochmal reinschauen möchte, in der Bildergalerie findet man einen kleinen Eindruck der Aktivitäten zum Campusfest 2016.

    Von Günter Brönner

    Zurück

    Kontakt

    Biozentrum der Universität Würzburg
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 80 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3