piwik-script

English
Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie

Stellenangebote

PhD Position (m/f/d) in Animal Ecology starting March 2023

The Chair of Animal Ecology and Tropical Biology at the Julius-Maximilians-University of Würzburg, Germany (https://www.biozentrum.uni-wuerzburg.de/zoo3/) invites applications for a PhD Position. Starting date is 1st March 2023 or later. The position is fixed-term (36 months), remuneration will be based on the Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (collective agreement for the public service of German federal states, TV-L 13, 65 % part-time). The job posting is subject to approval by the national funder.

Project description:

Agricultural landscapes in Europe are home to a high diversity of plants and animals that provide essential ecosystem services such as pollination and pest control. Yet landscape simplification, intensive agricultural practices and anthropogenic climate change pose a major threat, especially to insects. Agri-environment schemes can be an effective tool to counteract negative impacts of human activities on biodiversity. However, their effectiveness depends on the type of measure, the landscape context, climatic conditions and possible interactions thereof. At the same time, implementation of biodiversity-enhancing methods is often insufficient. In this project, we use a participatory research approach involving living labs and BioBlitz activities to increase stakeholder participation and data collection, coupled with a large-scale, manipulative field experiment across four European countries. The main goal is to assess the effectiveness of habitat enhancement (via landscape complexity and floral enrichment) on insect biodiversity and associated species interactions (herbivory, pollination, pest control). The successful applicant will implement the research in Germany.

We require:
We are seeking one highly motivated candidate with a strong interest and expertise in insects and agroecology to join our interdisciplinary and international project. The following qualifications are required:

  • Applicants should have a university degree (MSc, Diplom) in ecology, zoology or a related discipline as well as strong skills in several of the following areas: experimental field research, use of statistical data analysis (preferably in R), excellent command of English language and experience with scientific writing
  • Knowledge in insect (e.g., carabids, spiders, wild bees, butterflies) and plant identification
  • Knowledge in the use of GIS is advantageous
  • Physical fitness and very good English language skills are required, as well as sound knowledge of German, as communication with local farmers and stakeholders, but also students/student assistants is a major component of the project
  • Driver’s license valid in Germany necessary and (ideally) access to a car for field work

We offer:

  • Friendly and inspiring working atmosphere in a young research group and the opportunity to cooperate with internationally renowned scientists and Postdocs from within and outside of the department
  • A structured PhD program with free access to transferable skill courses and workshops within the JMU Research Academy and the Graduate School of Life Sciences
  • The chance to work at the interface between research, practice, and nature conservation, with your own research contributing to the enhanced implementation of agri-environmental schemes in Europe

The University of Würzburg is an equal opportunity employer. As such, we explicitly encourage applications from qualified women. Applications from disabled persons with essentially the same qualifications will be given preferential consideration.

Please email your application as a single PDF file to Dr. Sarah Redlich (sarah.redlich@uni-wuerzburg.de) until 5th February 2023. Applications should include a cover letter, a short summary of your research interests and experience, CV, list of publications, certificates (Bachelor/Master/Diplom), and the names and email addresses of two potential referees. Interviews of applicants will take place in mid February 2023.



Doktorandenstelle (m/w/d) in Tierökologie an der Universität Würzburg, Bewerbungsfrist: 5.2.2023

Am Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie der Universität Würzburg (https://www.biozentrum.uni-wuerzburg.de/zoo3/) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Doktorandenstelle für 36 Monate (TV-L 65%) zu besetzen. Wir suchen einen hochmotivierten Kandidaten (m/w/d) mit großem Interesse an Bestäuberinsekten und an Fragestellungen aus der Landschafts- und Agrarökologie.

Das Projekt:

Die Vielfalt der Bestäuber und die Bestäubung von Nutzpflanzen sind durch eine intensive Landnutzung gefährdet. Mit agrarpolitischen Instrumenten und Ausgleichszahlungen für umweltschonende Bewirtschaftung wird versucht, dem Insektenrückgang zu begegnen. Wie wirksam aktuelle Maßnahmen zur Förderung der Bestäuberdiversität sind, ist jedoch wenig untersucht. Insbesondere Daten zu Effekten von Maßnahmen auf Landschaftsebene und zu Interaktionen zwischen Maßnahmen fehlen. Ziel dieses Projekt ist es, wissenschaftsbasierte Empfehlungen zu geben, mit welchen Kombinationen bestehender und neuer Maßnahmen Agrarlandschaften bestäuberfreundlicher gestaltet werden können. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft und dem Bioland Verband statt.

Ihre Aufgaben:

  • Erfassen, Sammeln und Bestimmen von Bienen und Schwebfliegen in bayerischen Agrarlandschaften
  • Experimente zur Nistplatzwahl von bodennistenden Bienen und Wespen
  • Aufnahme von Pflanze-Bestäuber-Interaktionen
  • Anleitung und Koordinierung studentischer Hilfskräfte
  • Statistische Analysen und wissenschaftliches Schreiben

Ihr Profil:

  • Universitätsabschluss (MSc, Diplom) in Ökologie, Zoologie oder ähnlichem
  • Erfahrung in der Freilandarbeit und in der statistischen Datenanalyse (in R)
  • Sehr gute Fähigkeiten im Verfassen wissenschaftlicher Texte in Englisch
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse im Bestimmen von Insekten und Pflanzen
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse bei der Anwendung von GIS
  • Zielorientierter und selbständiger Arbeitsstil
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Spaß an der Teamarbeit
  • Pkw-Führerschein

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem freundlichen, inspirierenden und ambitionierten Team
  • die Chance, an der Schnittstelle zwischen Forschung, Landwirtschaft und Naturschutz mit eigenen wissenschaftlichen Ergebnissen konkrete Maßnahmen anzustoßen
  • ein strukturiertes Doktorandenprogramm
  • eine hervorragende Lehrstuhl-Infrastruktur

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Würzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher ausdrücklich an Bewerbungen entsprechend qualifizierter Frauen interessiert. Aussagekräftige Bewerbungen mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Forschungsinteressen und Motivationsgründe, dem frühestmöglichen Arbeitsbeginn, sowie Kontaktdetails zweier Referenzpersonen senden Sie bitte bis zum 5.2.2023 per Email in genau einem pdf-Dokument an andrea.holzschuh@uni-wuerzburg.de. Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich zwischen 13. und 16.2.23 stattfinden. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte per Email oder Telefon Prof. Dr. Andrea Holzschuh (Tel. 0931-3182380).



Wir haben oft HiWi Stellen für ökologisch und faunistisch Interessierte Studierende.

In der Regel erwerben Sie erforderliche Kenntnisse für unsere HiWi Stellen in unseren Kursen im 4. Semester.

Wenn Sie sich für eine Hiwi-Position interessieren kontaktieren Sie bitte:

Prof. Dr. Jochen Krauß
Tel: 0931/31-82382
j.krauss@uni-wuerzburg.de
Raum: C019