piwik-script

English
Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie

Neue Publikationen

Boetzl FA, Krimmer E, Krauss J, Steffan‐Dewenter I (2019) Agri‐environmental schemes promote ground‐dwelling predators in adjacent oilseed rape fields: Diversity, species traits and distance‐decay functions. Journal of Applied Ecology56: 10–20. doi.org/10.1111/1365-2664.13162.

Larsen AE, Patton M, Martin EA (2019) High highs and low lows: Elucidating striking seasonal variability in pesticide use and its environmental implications. Science of the Total Environment651: 828–837. doi.org/10.1016/j.scitotenv.2018.09.206.

Joschinski J, Kiess T, Krauss J (2019) Day length constrains the time budget of aphid predators. Insect Science26: 164-170. doi.org/10.1111/1744-7917.12507.

Prado A, Pioz M, Vidau C, Requier F, Brunet JL, Jury M, Le Conte Y, Alaux C (in press). Exposure to pollen-bound pesticide mixtures induces longer-lived but less efficient honey bees. Science of the Total Environment 650: 1250-1260. doi.org/10.1016/j.scitotenv.2018.09.102.

Pufal G, Memmert J, Leonhardt SD, Minden V (2019) Negative bottom-up effects of sulfadiazine, but not penicillin and tetracycline, in soil substitute on plants and higher trophic levels. Environmental Pollution245: 531-544. doi.org/10.1016/j.envpol.2018.11.008

Seibold S, Müller J, Baldrian P, Cadotte MW, Stursova M, Biedermann PHW, Krah F-S, Bässler C (2019) Fungi associated with beetles dispersing from dead wood - Let's take the beetle bus! Fungal Ecology39: 100-108. doi.org/10.1016/j.funeco.2018.11.016

van der Plas F, Allan E, Fischer N, Alt F, Arndt H, Binkenstein J, Blaser S, Blüthgen N, Böhm S , Hölzel N, Klaus VH, Kleinebecker T, Morris K, Oelmann Y, Prati D,  Renner SC, Rillig MC, Schaefer HM, Schloter M, Schmitt B, Schöning I, Schrumpf M, Solly EF, Sorkau E,Steckel J, Steffan‐Dewenter I, Stempfhuber B, Tschapka M, Weiner CN, Weisser WW, Werner M, Westphal C, Wilcke W, Manning P (2019) Towards the development of general rules describing landscape heterogeneity–multifunctionality relationships. Journal of Applied Ecology 56: 168-179. doi.org/10.1111/1365-2664.13260.

Voulgari-Kokota A, Grimmer G,Steffan-Dewenter I, Keller A (2019) Bacterial community structure and succession in nests of two megachilid bee genera. FEMS Microbiology Ecology 95: 1-11. doi.org/10.1093/femsec/fiy218. OPEN ACCESS.

Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie (Zoologie III)

Willkommen auf der Internetseite des Lehrstuhls für Tierökologie und Tropenbiologie (Zoologie III). Unser Lehrstuhl ist Teil des Biozentrums an der Universität Würzburg und umfasst drei Professuren mit ca. 60 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Die beteiligten Arbeitsgruppen vertreten die Tierökologie in Forschung und Lehre in ihrer ganzen Breite. Thematische Schwerpunkte sind Biodiversitätsforschung, Ökosystemfunktionen, Globaler Wandel, Tropenökologie und Evolutionsökologie. Ein Teil der Arbeitsgruppe ist auf dem Campus "Am Hubland", ein weiterer Teil auf der ökologischen Außenstation Fabrikschleichach im Steigerwald untergebracht.

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Spaß beim Lesen!

Aktuelles

Ihre wissenschaftlichen Publikationen werden von anderen Wissenschaftlern außergewöhnlich häufig zitiert. Sechs Forscher der Universität Würzburg haben deshalb jetzt das Prädikat „Highly Cited Researcher“ erhalten.

Mehr

Leiter des Lehrstuhls Zoologie III:
Prof. Dr. Ingolf Steffan-Dewenter

Leiter der Ökologischen Station:
Prof. Dr. Jörg Müller

Arbeitsgruppe Chemische Ökologie:
Prof. Dr. Thomas Schmitt

Emmy-Noether Arbeitsgruppe Insekten-Pilz Symbiosen:
Dr. Peter Biedermann

Arbeitsgruppe theoretische Evolutionsökologie: PD Dr. Thomas Hovestadt

Kontakt

Lehrstuhl für Zoologie III (Tierökologie)
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-84350
Fax: +49 931 31-84352

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. B1
Hubland Süd, Geb. B1
Hubland Nord, Geb. 32
Hubland Nord, Geb. 32
Julius-von-Sachs-Platz 2
Julius-von-Sachs-Platz 2
Fabrikschleichach
Fabrikschleichach
Hubland Süd, Geb. B3
Hubland Süd, Geb. B3
Campus Medizin
Campus Medizin