piwik-script

English
  • HEK-293T cells infected with Chlamydia trachomatis expressing chlamydial deubiquitinase Cdu1-FLAG
Lehrstuhl für Mikrobiologie

Mikrobiota

Der menschliche Darmtrakt bietet eine attraktive Umgebung für nützliche, aber auch für krankheitserregende Bakterien. Die nützlichen Bakterien helfen dabei, Nahrung zu verdauen, und bieten darüber hinaus zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Krankheitserreger hingegen nutzen den Darm als Angriffspunkt für eine Infektion. Beide Gruppen beeinflussen sowohl sich gegenseitig, als auch ihren gemeinsamen Wirt, uns Menschen. Das Verständnis der diesen Wechselwirkungen zugrunde liegenden regulatorischen Prozesse kann zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten beitragen. Während wir jedoch zunehmend Einblicke in proteinvermittelte Prozesse bekommen, ist die Rolle von RNA-zentrierten Mechanismen in der Kontrolle mikrobieller Interaktionen im Darm noch weitestgehend unerforscht.

Der aktuelle Schwerpunkt der Arbeitsgruppe liegt auf dem Transkriptom des menschlichen Darmkommensalen Bacteroides thetaiotaomicron und seiner Besiedelung des menschlichen Dickdarms. Dazu entwickeln wir in vitro Kolonisationsmodelle und nutzen wir RNA-Sequenzierungstechnologien, wie Dual RNA-seq und Triple RNA-seq. Das übergeordnete Ziel des Teams ist es, neue Zielstrukturen für die Behandlung und Prävention von Darminfektionen zu finden, die auf RNA-Mechanismen basieren.