piwik-script

Lehrstuhl für Zell- und Entwicklungsbiologie

Die Zell- und Entwicklungsbiologie im Medizinstudium

Allgemeine Biologie für Mediziner und Zahlmediziner

Wir geben in unserem Teil dieser Vorlesung zunächst eine Übersicht über den Ablauf und die Kontrolle des Zellzyklus eukaryotischer Zellen. Hierzu werden Grundkenntnisse über die molekularen Prozesse in der Zelle vertieft und deren Beitrag zur Funktion und Proliferation im menschlichen Körper angesprochen. In einem zweiten zellbiologischen Teil wird die molekulare Grundlage der Zellmotilität erörtert, um Morphologie und Verhalten der Organismen zu beschreiben. Von einzelligen Organismen ausgehend behandeln wir die Entstehung der Mehrzelligkeit und die damit einhergehenden Zelldifferenzierungen. Anschließend werden die Entwicklung und die Evolution verschiedener Modellorganismen verglichen. Von der Frühentwicklung bis zur Organogenese werden sie auf molekularer Ebene miteinander und mit der Evolution bis hin zum Wirbeltier in Beziehung gesetzt.

 

 

Biologische Übungen für Humanmediziner

Die vier Kurstage der Zell- und Entwicklungsbiologie behandeln die Themen Zellzyklus, Zellmotilität, Entwicklungsbiologie und Evolution. Die Vorlesung (s.o.) ist an diese Themen angepasst, d.h. die wesentliche Theorie, die einen Einblick in die Biologie von einzelnen Molekülen bis zum Organismus Mensch vermitteln soll, wird in der Vorlesung behandelt. Die Versuche in den Übungen beinhalten die Herstellung und Untersuchung mikroskopischer Präparate zu den Themen Mitose, Meiose und Entwicklung. Lebendmikroskopie gibt einen Eindruck der Motilität einzelliger und einfacher mehrzelliger Organismen. Abschließend gibt es die Möglichkeit detaillierten Einblick in die Anatomie eines Säugetiers zu erlangen.

Kontakt

Lehrstuhl für Zoologie I - Zell- und Entwicklungsbiologie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-84250
Fax: +49 931 31-84252
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 32 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Campus Medizin